Freitag, 11. Juni 2021

 

Leopardo stellen ihr neues und insgesamt drittes Album "Malcantone" bei uns vor: das Werk erforscht die dunklen Seiten des Lebens und der Liebe, und das durch die nonchalante Stimme eines Crooners, welcher sich Sorgen macht, auf die Dreißig zuzugehen. Das von pessimistischer Philosophie inspirierte "Malcantone" (der Kanton des Bösen) ist eine Hommage an Robert Walser und seine Liebe zum Unglück und zu den Bergen. In musikalisch Hinsicht färben Leopardo dabei die religiösen Klänge von Velvet Underground mit einer Country- und Post-Punk-Ästhetik. Daneben finden auch Anleihen an die Musik von Acts wie den Country Teasers oder Michael Hurley ihren Platz; allen gemeinsam ist, dass sie gerne ihre Abende im Spazio Morel in Lugano verbrachten.

Mehr infos : Hier