Dienstag, 14. Februar 2012
Fri-Son fait son cinéma presents for Valentines'day

"Too much Pussy" 

(Documentaire d'Emilie Jouvet, FR/DE, Vo.s.-t.fr, 2010) 

Feminist sluts, a queer X show 

Too much valentine aftershow with DJ Marry Us 

Emilie Jouvet hatte die eigenartige Idee, sechs Performance-Künstlerinnen zusammenzuführen, in einen Minibus zu setzen und sie eine Europatournee mit einer ganz neuen und temporären Vorstellung machen zu lassen. Das Resultat ist ein erstaunlicher Dokumentarfilm in Form eines Roadmovies mit dem Namen Too Much Pussy ! Feminists Sluts in the Queer X Show. Der Film ist eine wunderbare Ode an die Weiblichkeit in all ihren Formen, bei dem man unweigerlich eine sprudelnd heisse Energie herausspürt, und eine Aufforderung, sich nicht auf vordefinierte Genres beschränkt zu fühlen, sich eine eigene Identität ohne Sorge um Normen zu schaffen und vor allem eine Einladung, um mehr über das besondere Universum der Feministinnen, die ihren Körper in einem militanten Akt zur Schau stellen, in Erfahrung zu bringen. Eine sehr schöne Queer- und Rockhymne.